13.10.06: Popcorn @ Maria am Ostbahnhof
Erstellt: 30.09.06, 12:09 Uhr
Abgelegt unter: Partydates

13102006_popcorn_front.jpg

Drum and Bass-Parties mit Rave-Charakter gibt es Berlin nicht alle Tage. Umso mehr dürfen sich Freunde gebrochener Beats auf das zweite Oktoberwochenende freuen.

Mark Caro aka Technical Itch gab sein Debüt bereits 1993 auf dem legendären Jungle-Label Ibiza Recordings, ist seit 10 Jahren fester Bestandteil der Moving Shadow-Familie und begeistert seitdem vor allem Fans der härteren Kost mit seinem düsteren Sound. Technical Itch gilt als international erfolgreichster Act der zweiten Drum and Bass-Generation, auf seinem eigenen Label Tech Itch Recordings tummeln sich andere hochkarätige Produzenten wie z.B. Dieselboy oder Decoder.

Wie bereits vor drei Jahren wird der Horrorfan Caro an einem Freitag dem 13. wieder eines seiner bösen Sets hinlegen, während sich auf dem Josef-Floor ein anderer Held von der Insel die Ehre gibt: DJ Vibes spielte sich bereits 1993 mit seinem Hit „Obsession“ in den britischen Rave-Olymp, es folgten zahlreiche Veröffentlichungen auf seinen eigenen Labels Asylum und Ravers Choice, sowie unzählige Remixaufträge. Seitdem fehlt sein Name auf fast keinem Flyer, legendäre Raves wie Slammin Vinyl, Dreamscape oder Fantazia bedienen sich seit bald 15 Jahren seiner einzigartigen Mixing Skills.

Unterstützt wird er von Germany’s Most Wanted: Panacea, welcher zum ersten Mal in Berlin ein reines Oldskool Set spielen wird, sowie MC Livelee, Resident bei Raindance, dem ältesten britischen Rave. Die ganze Sache rund macht die Auswahl an deutschen DJs und MCs: M-Trick von Uppercut, Hardcore Fieber-Wittez, Jungle Roly, Bumper vom Audiomassive und Bome & J Marc, sowie MC Blair aus Hamburg und MC Santana.

Lineup:
Technical Itch [penetration / moving shadow / uk]
DJ Vibes [ravers choice / raindance / uk]
Panacea [kniteforce / position chrome]
M-Trick [uppercut]
Wittez [hardcore fever]
Bumper [audiomassive]
Roly [d-science]
Bome & J-Marc [sfunited]

MC Livelee [helter skelter / raindance / uk]
MC Blair [one nation / hh]
MC Santana [heavy rotation / hardedged]

Upfront DnB / Old Skool / UK Hardcore on 2 floors

Location:
Maria am Ostbahnhof
Stralauer Allee 34-35



29.09.06: HNS & Scary live @ Firesessions Berlin
Erstellt: 28.09.06, 22:38 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein, Mixes

Djs live this Friday: HNS & Scary [Audiomassive, No!Breaks]

From different dnb definitions to neuro and darkstep.

Audiomassive in the studio, warming u up for Saturday´s “Intransigent label-night” @ RAW-Tempel.

LIVE Friday 29.Sept.2006 - 7-8pGMT / 01-2pCST / 20-21hCET -

www.fire-sessions.com –> radio

NOTE: Freetickets are given away at about the middle of the show - Berlin / 2 23 20 180



30.09.2006: RAW AS FUCK pres. ‘The Intransigent Recordings Label Night’ @ RAW-TEMPEL
Erstellt: 25.09.06, 13:37 Uhr
Abgelegt unter: Partydates

Raf_30-09-06_web_front

flyer_raf_back_web.jpg

30.09.2006: RAW AS FUCK pres. ‘The Intransigent Recordings Label Night’ @ RAW-TEMPEL

Audiomassive & Schattenelektronik präsentieren:

“The Intransigent Recordings Label Night”

Endlich ist es wieder soweit, die Sommerpause ist vorüber und es geht in die 5. Runde unserer Drum&Bass-Reihe „RAW AS FUCK“.

Diesmal haben wir uns drei illustre Gäste eingeladen, die alle für einen von uns geliebten Sound stehen, welchen man als „Hart aber Herzlich“ bezeichnen könnte!

DJ G-I-S der Labelchef von Intransigent Recordings beschäftigt sich schon seit den frühen 1990er Jahren mit elektronischer Musik. 1995 begann er mit dem Produzieren von Drum&Bass-Tracks. Fünf Jahre später gründete er sein eigenes Label „Intransigent Recordings“ und veröffentlichte zahlreiche Platten unter anderem bei Pressure Chamber, Hell’s Bassment und natürlich auch auf seinem eigenen Label.

Seit kurzem gehört DJ G-I-S auch zur Position Chrome Familie (The Panaceas Label!!!) und wird in Kürze auf Paul Blackout’s Hardline Rekordingz releasen!

Er hat bisher mit vielen Künstlern zusammen gearbeitet, wie zum Beispiel The Enemy
(Evol Intent), The Panacea, Kid Kryptic, N.Phect & Diz:play und Typecell, um nur einige zu nennen.

Als DJ ist er bekannt für seine heftigen Sets und steht für einen kompromisslos harten Sound, dem es jedoch nicht an Abwechslung fehlt!

Homebass legt seit 1996 Drum&Bass auf und ist seit 1999 auch als Produzent aktiv.
Seit 2004 betreut er die wöchentliche Web Radio Show, “Future Breakz Radio” auf destroyer.net, in der er lokale, nationale und internationale Künstler der Drum&Bass-Szene featured.

2005 gründete er mit DJ Sahara sein eigenes Drum&Bass-Label „Destination Records“ und brachte dort in Zusammenarbeit mit ihr unter dem Namen „Euphoria“ die erste Platte raus. Darüber hinaus veröffentlichte er 2005 bei Intransigent Digital den Track „Souls Never Die“, dem in Kürze ein weiteres Release folgen wird.

Seine DJ-Sets sind von der harten und dunklen Seite von Drum&Bass beeinflusst und kombinieren diese mit technoiden Elementen. Mit seinen exzellenten Mixing Skills bringt er die volle Kraft von
Drum&Bass auf den Dancefloor und die Menge zum Ausrasten.

MC DubLN begann 1997, nach 8 jähriger Erfahrung als Sänger, Bass-Spieler und Drummer in verschiedenen Bands, das MCing. Es ist sein Gefühl für Musik, was ihn in die Lage versetzt, einem DJ-Set Highlights hinzuzufügen, ohne sich selber zu sehr in den Vordergrund zu drängen.

Als offizieller MC für Intransigent Recordings ist er der ideale MC für düsteren und harten Drum&Bass, aber genauso erfahren und sicher im Umgang mit allen anderen Stilarten.

Unterstützt werden unsere Gäste von Bad Matter, HNS, MO und MC Zhi sowie visuell auf 3 Leinwänden von den Schattenelektronikern Kitsuka und Void.

Lineup

DJs:

DJ G-I-S Intransigent Recordings / Position Chrome / Hardline, Mainz
Homebass Intransigent Digital/ Destination Rec., Hamburg

Bad Matter Intransigent/ Audiomassive/ No!Breaks, Berlin
HNS Audiomassive/ No!Breaks, Berlin
MO Audiomassive, Berlin

Vocal Support:

MC DubLN Intransigent Recordings / Bass in Minds, Mainz
MC Zhi Audiomassive/ Asian Trouble, Berlin

VJs:

Kitsuka Schattenelektronik, Berlin
Void Schattenelektronik, Berlin

samstag, 30.09.2006 / 23:00 / 6 €
r.a.w., revaler str. 99, berlin-friedrichshain
>> raw as fuck

www.intransigent.de
www.destination-recordings.com
www.g-i-s.org
www.dubln.de
www.future-breakz.de
www.nobreaks.net
www.schattenelektronik.de
www.raw-tempel.de



23.09.2006: Kein Kiez für Nazis! - Demo durch Friedrichshain
Erstellt: 20.09.06, 22:44 Uhr
Abgelegt unter: Partydates, Partytipps

2309keinkiezfuernazis.jpg

Lineup Keepitrollin-Wagen
Robotic (Freak Camp)
Mo (Audiomassive)
Softrusher (Schallfront)
Wizzla (Capital steppaz)
Flare 5 (Basstion)
MC Massiw le Ghaza (SF United/Hoch10)

Kein Kiez für Nazis
23.09.2006 ab 15:00h
Start: Frankfurter Tor

nach der Demo findet auf dem Boxi noch ein Straßenfest mit Bands und DJ’s bis 22h statt!

Demoaufruf
Friedrichshain ist Nr. 1 bei rechter Gewalt! Wieso gerade hier? Die letzten Jahre sind gekennzeichnet von Umstrukturierung der Stadtmitte. Das geht zu Lasten linker Projekte, Freiräume & alternativer Lebensweisen, die vorher das Straßenbild im Kiez geprägt haben.

Wo etwas fehlt, entsteht eine Lücke. Lücken werden gefüllt. Wenn es halbwegs glimpflich läuft von gleichgültigen Yuppies - im schlimmsten Fall von Nazis & ihrer Gewalt. Füllen wir die Lücke und zeigen ihnen, dass hier kein Kiez für Nazis ist. Eine Demo ist ein erster Schritt zu praktischem Handeln, Hinschauen & Eingreifen im Alltag.

Deshalb:
Alle Beats und Bands, die Freaks und die Normalos, die Durchen und die Frischen, die Jungen und die Alten…

Geht auf die Strasse und zeigt den Faschos, dass wir bunt, laut und verdammt viele sind!

Verkleidet euch, macht Musik, Strassentheater, Tanzgruppen, Lesungen, Flötenkonzerte, irgendwas! Achtet aufeinander, seid stark, haltet zusammen, los gehts! Seid kreativ, werdet aktiv, schreibt uns ne Mail!

Rechte Kneipen räumen- statt linke Häuser! Freiheit statt Normierung - Kein Kiez für Nazis!

Mehr Infos:
http://friedrichshain.blogger.de
http://www.antifa-fh.de.vu
http://initiative-gegen-rechts.de



Partytipp: 29.09.06: Breakbeatcity presents: Paradox Live @ Maria
Erstellt: 20.09.06, 14:40 Uhr
Abgelegt unter: Partytipps

paradox001.jpg

paradox002.jpg



Photos “5 Jahre Audiomassive”
Erstellt: 19.09.06, 22:25 Uhr
Abgelegt unter: Der Tag danach, Photos

Ein paar Eindrücke der wirklich schönen Geburtstagsfeier am 16.09.06:

geburtstag01.jpg
Ganzen Artikel lesen…



Online in Version 10
Erstellt: 15.09.06, 17:39 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein

Willkommen auf unserer neuen Audiomassive Website.

In der nun schon zehnten Version unserer Internetpräsenz sind wir voll auf den Web 2.0 Zug aufgsprungen und haben uns einen Blog zugelegt. Das ganze natürlich nicht ohne Grund:

In Zukunft wird Audiomassive interaktiver und vor allem aktueller. Neben den obligatorischen Partydates erfahrt ihr ausführlicher über unsere Releases und Mixtapes. Natürlich wird es auch weiterhin Photogalerien von unseren Parties geben.

Zusätzlich denken wir, ist es an der Zeit auch über unseren Tellerrand hinauszusehen und empfehlen daher in der Rubrik “Partytipps” Veranstaltungen, die wir für besuchenswert halten. Auch aktuelle Themen rund um Drum and Bass und die Szene werden in Zukunft aufgegriffen.

In diesem Sinne wünschen wir euch viel Spaß auf der neuen Seite,

euer Audiomassive.



audiomassive - giant warrior / mayday
Erstellt: 01.09.06, 18:00 Uhr
Abgelegt unter: Releases

gw-wallpaper_web.jpg

“giant warrior”

„What is this?“, someone askes. “A Giant Warrior…” and it will take over control over your legs in the very moment it appears. It will flush you like a huge wave till the beach, there is no way of going backwards. A strong bassline pushes you over a smart broken rhythm, short brakes will help you to breathe until the joyride continues…

“mayday”

A catchy tune hijacks you into a fairytale leading to a point where it takes turn with a tautening energetic straight beat whose ever-changing melody will busy you until the outro takes place.

Reinhören:
A Scary & Bad Matter - Giant Warrior
AA Scary - Mayday


Platte bestellen:
http://www.possiblemusic.de/
http://www.toolboxrecords.com/
http://www.have-a-break.org



BAD MATTER - SOUL ON FIRE
Erstellt: 01.09.06, 17:33 Uhr
Abgelegt unter: Releases

pp013md_cover.jpgBad Matter from Berlin comes with a fat headnodder release, which will ensure burnt dancefloors. ‘Soul on Fire’ combines original ravesounds, sinister vibes and way down pitched vocals to maximum impact. Expect finest beatswitching and sounds, which are always slightly badder than needed and definitely on point.

The second tune ‘Look’ is a clever breakage-inspired amenstomper with dubby vocal effects and a megaton of subbass. Typically Bad Matter’s breaks sound just a bit more smashing and the subbass a tad more voluminous than in other productions. Massive.

Runterladen :

A: soul on fire
B: look



BAD MATTER / CORESPLITTAZ- BLOOD FOR BLOOD / SYSTEM
Erstellt: 01.09.06, 17:14 Uhr
Abgelegt unter: Releases

intr007 intr007front

Reinhören :

A. Bad Matter - Blood For Blood
B. Coresplittaz - System

Platte bestellen:

NTT | Possible Music | SoundBase Music | Toolbox
| Buy MP3